Flächendeckende Begehungen der Gesundheitsbehörde...

Seit ca. Herbst 2013 werden in Hamburg-Altona flächendeckend alle Zahnarztpraxen von der Gesundheitsbehörde und ggf. auch von der Gewerbeaufsicht (Ref. Medizintechnik) "begangen".

Es werden unterschiedliche Bereiche zu folgenden Themen auf Korrektheit und Plausibilität überprüft:

 

- Praxisräume (sämtliche Räumlichkeiten!)

- Technische Ausstattung

- RKI-konforme Aufbereitung der
  Medizinprodukte

- Arbeitsanweisungen

- korrekte Beschriftung von Chemikalien,
  Anbrüchen etc.

- Wäsche

- Praxisreinigung (wer, was, wie, wann?)

- Qualifikation der Mitarbeiter

- Hygieneplan, Hautschutzplan,
  Desinfektionsplan

- Themenkomplex "Gefahrstoffe"

- Risikoklassifizierung der Medizinprodukte
  und entsprechende Arbeitsverfahren

- VÜberprüfung der validierten Prozesse 

- Persönliche Schutzausrüstungen

- etc.

 

 

 

Gerne berate ich Sie vor Ort in Ihrer Praxis

 

 

Hamburg, nördl.Niedersachsen, südl. Schleswig-Holstein

Auch in Niedersachsen und Schleswig-Holstein führen die Behörden (Gewerbeaufs.amt und Ges.amt) Routinekontrollen durch, die mit einer Vorlaufzeit von ca. 4-6 Wochen schriftlich angekündigt werden.

 

Bereiten Sie sich bitte rechtzeitig gewissenhaft vor, denn wenn "der Brief kommt", bleibt meist zu wenig Zeit, um alles zu regeln.

Außerdem bedenken Sie bitte: die Hygiene führen Sie nicht für die Behörde durch, sondern zum Schutz Ihrer Patienten, Mitarbeiter und zu Ihrem eigenen Schutz.

 

 

Ich betreue seit 2013 viele Praxen von Flensburg bis Hannover und kenne mich mit den Anfoderungen der lokalen Behörden aus. Auch Praxen in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Sachsen habe ich bereits erfolgreich auf behördliche Begehungen vorbereitet, denn...

die RKI-Richtlinien, die DGSV-Leitlinie, die MPBetreibV und weitere geltenden Gesetze und Richtlinien gelten Bundesweit! Nur die Bandbreite der "Auslegung" und "Härte" variiert Bundeslandabhängig

 

 

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich gerne per EMail.

Validierung von Thermo und Steri...

Thermodesinfektor und Steri (ggf. vorhandener DAC) müssen gewartet und validiert werden, soviel ist bekannt.

Unter Validierung versteht man „…den dokumentierten Nachweis, dass ein bestimmter Prozess mit einem hohen Grad an Sicherheit kontinuierlich ein Produkt erzeugt, das vorher definierte Spezifikationen und Qualitäts-merkmale erfüllt“

 

Was häufig jedoch nicht bekannt ist, ist die Tatsache, dass in vielen Regionen die Validierungstechniker Vorlaufzeiten von vielen Wochen bis Monaten haben. Bitte bedenken Sie also, dass Sie sich rechtzeitig um einen Validierungstermin kümmern.


Und selbst neue Geräte, aufgestellt und eingewisen, müssen eine Validierung erfahren- bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Lieferanten, wenn Sie ein Gerät bestellen, ob ein Validierungstechniker mit eingeplant wird...diese Problematik geht manchmal im Arbeitsalltag der Depots unter.